Friedensjournalismus

Vortrag und Diskussion

05. Mai 2015 | Dienstag | 19.00 bis 21.00 Uhr

Marktkirche | Markt 2/Porschekanzel | 45127 Essen-Stadtmitte

Was erleben Reporter und Pressefotografen in den Krisengebieten dieser Welt? Mit welchen Bildern werden Journalisten dabei konfrontiert, wie gehen sie verantwortlich und konstruktiv mit den von ihnen gesammelten Informationen um? Der Vortrag „Friedensjournalismus“ des Fotojournalisten Uli Reinhardt am Dienstag, 5. Mai, um 19 Uhr in der Marktkirche, Markt 2/Porschekanzel, bietet die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die Arbeit sogenannter „Kriegsberichterstatter“ zu informieren.

Uli Reinhardt, Jahrgang 1947, kam auf Umwegen zur Fotografie. Nach einem Studium der Mathematik und anschließendem kurzen Gymnasiallehrerdasein arbeitete er von 1973 an als Fotoreporter. 1985 begründete er zusammen mit ein paar Mitstreitern die Reportage-Agentur Zeitenspiegel und fotografiert seitdem für alle namhaften deutschen und ausländischen Magazine politische und soziale Themen. Uli Reinhardt hat die Kriege auf dem Balkan dokumentiert, war in Afghanistan, Somalia oder Kolumbien und wird in der Marktkirche Beispiele der dabei entstanden Fotos zeigen und deuten. Sein Interesse galt immer den vom Krieg betroffenen Menschen.

Für das friedenspädagogische Ausstellungsprojekt „Peace Counts“ (Internet: peace-counts.de), das vom 8. bis zum 16. Mai in der Marktkirche besichtigt werden kann, hat Uli Reinhardt zahlreiche Reportagen fotografiert und das Projekt wesentlich mitgeprägt. Die Präsentation dokumentiert die Arbeit von Friedensmachern in den Krisenregionen der Welt und bereitet deren Geschichten multimedial auf, speziell auch in Zusammenarbeit mit lokalen Reportern in den Krisenregionen selbst. Zeitenspiegel-Reportagen ist einer von drei Trägern von „Peace Counts“, neben der Berghof Foundation und der Culture Counts Foundation.

Der Eintritt ist frei.

Hinweis: Ursprünglich hatten wir als Redner Tilman Wörtz, Geschäftsführer von Zeitenspiegel-Reportagen, angekündigt; Wörtz ist jedoch kurzfristig verhindert.

 

<< zurück