Stille Helden aus Essen

Lesung

Walter Kern liest aus seinem Buch „Stille Helden aus Essen“

06. Mai 2015 | Mittwoch | 19.00 bis 21.00 Uhr

Marktkirche | Markt 2/Porschekanzel | 45127 Essen-Stadtmitte

Wie hättest du damals gehandelt? Diese Frage wirft der Band „Stille Helden aus Essen“ auf, eine Sammlung der Geschichten von Verfolgten des Nationalsozialismus und ihrer Helfer.

Die Anthologie versammelt dreizehn Lebensgeschichten aus der Zeit des Nationalsozialismus – Berichte über Menschen, die verfolgt wurden, zum Beispiel weil sie jüdischer Herkunft waren, sowie über Bürger, die Bedrohten halfen, etwa indem sie sie versteckten. Sie sind menschlich geblieben in einer unmenschlichen Zeit: Prominente Persönlichkeiten wie Berthold Beitz und Oskar Schindler, Gruppierungen wie der „Bund – Gemeinschaft für ein sozialistisches Leben“, aber auch Personen wie Pfarrer Adolf Hamel aus Altenessen und der Obergefreite Friedrich Winking, der wegen „Judenschmuggels“ zum Tode verurteilt wurde.

Walter Kerns Buch macht diese Schicksale zugänglich; es führt an historische Orte der Verfolgung und des Widerstands in vier Essener Stadtteilen und bezieht dabei auch Dokumente der Gestapo und Kommentare von Historikern in die Schilderung ein.

Eintritt frei

Veranstalter:
Essener Friedensforum

 

<< zurück