„Denn jetzt ist alles Zukunft“

Nachtlesung zu 70 Jahren Kriegsende

08. Mai 2015 | Freitag | 22.00 Uhr bis
09. Mai 2015 | Samstag | 10.00 Uhr

Grillo-Theater | Theaterplatz 11 | 45127 Essen-Stadtmitte

Am 8. Mai 1945 kapituliert die deutsche Wehrmacht bedingungslos. Damit gehen der bisher größte militärische Konflikt der Menschheitsgeschichte und Jahre des Schreckens zumindest in Europa zu Ende. Nachdem die letzten Kriegsmonate in Deutschland von einer zynischen Weltuntergangsstimmung geprägt waren, wird den Menschen nun langsam klar, dass Frieden herrscht. Mit der historischen „Stunde Null“ verbindet sich in Deutschland sowohl die Hoffnung auf einen Neuanfang als auch der Beginn der schmerzhaften Aufarbeitung der deutschen Verbrechen. 1985 spricht der kürzlich verstorbene damalige Bundespräsident Richard von Weizsäcker in einer Aufsehen erregenden Rede vor dem Bundestag öffentlich vom 8. Mai als dem „Tag der Befreiung“.

In einer Zeit, in der die Parole „Nie wieder Krieg“ längst den Forderungen nach „humanitären Interventionen“ und „Krieg gegen den Terror“ gewichen ist und die Akzeptanz für die militärische Lösung globaler Konflikte steigt, erinnert das Schauspiel Essen gemeinsam mit Vertretern aus politischen, religiösen und kulturellen Institutionen der Stadt Essen an das Kriegsende vor 70 Jahren. Vom 8. Mai um 22 Uhr bis zum 9. Mai um 10 Uhr werden auf der Bühne des Grillo-Theaters in einer Nachtlesung mit zahlreichen Beteiligten literarische Texte über Krieg und Frieden, Angst und Hoffnung, Verzweiflung und Neubeginn vorgetragen.

Eintritt frei und jederzeit möglich

Veranstalter:
Schauspiel Essen

 

<< zurück